"Erleben Sie unsere
aktuellen Angebote!"


Zum aktuellen ALDI Magazin

Sonderausgabe
Ratgeber Gesundheit



Sonderausgabe 360 Grad









Die aktuelle
Kreis-Ausgabe
vom 29.08.2015
zum blättern




27.08.15 | 17:02
Foto-Galerie: RAH-Festival in Recklinghausen
Hier geht´s zur Bilder-Galerie vom RAH-Festi...

17.02.15 | 11:23
Rosenmontagsumzug 2015 in RE
Eine Bildergalerie zum Rosenmontag in Recklinghaus...

02.10.14 | 14:57
Bildergalerie: Lene Gercke zu Besuch im Palais Ves
Lene Gercke zu Besuch im Palais Vest Recklinghause...

19.09.14 | 11:35
Eröffnung Palais Vest
Hier gibt es eine kleine Bildergalerie von der Er&...




RAH-Festival feiert Premiere
RECKLINGHAUSEN. „Auf den meisten Festivals haben wir schon zwei, drei oder vier Mal gespielt“, erklärt Jennifer Weist, Frontfrau der Berliner Band Jennifer Rostock (drei Fotos). „Doch hier treten wir zum ersten Mal auf!“, ruft die 28-Jährige freudestrahlend aus und reckt triumphierend die von Tattoos übersäten Arme in die Luft – Jubel und Applaus im Publikum. Wie soll es auch anders sein, denn schließlich feiert das „Rock-am-Hügel“-Festival – kurz RAH genannt – an diesem Wochenende, am 21. und 22. August, seine Premiere im Recklinghäuser Stadtgarten. Bevor das Quintett aus der Bundeshauptstadt am Samstagabend mit grandioser Bühnenshow die Stimmung auf den Höhepunkt treibt, haben hier bereits unter anderem Thomas Godoj, Sebel und Luxuslärm (Foto links unten) gespielt. „Als am Ende des Konzertes der Konfetti-Regen niederging, war ich der glücklichste Mensch in Recklinghausen“, verrät Organisator Manuel Heidemann stolz. Atmosphärisch und musikalisch habe das Festival seine Erwartungen erfüllt. „Auch den Besuchern hat es gefallen“, betont Heidemann, was zahlreiche positive Reaktionen gezeigt hätten. Bei der Besucherzahl gebe es jedoch noch Luft nach oben. „Im Vorverkauf haben wir rund 3.680 Karten verkauft, an der Abendkasse allerdings nur noch sehr wenige“, so der Organisator weiter. Nur rund 1.100 Besucher sind am Freitag auf dem Festivalgelände erschienen, mit über 2.000 Besuchern ist der Samstag schon besser besucht – doch hätten etwa 4.000 Besucher pro Tag hier Platz gefunden. Fortsetzung folgt? „Ja!“, wenn es nach Manuel Heidemann geht. „Ich habe auch schon einen Termin für 2016 angefragt.“ Doch jetzt gelte es erst einmal abzuwarten, wie sich Stadt, Sponsoren und potenzielle Teilnehmer dazu verhielten...
Weitere Fotos gibt es HIER!  —Fotos: NBM

Kurier-Top-Themen der Woche




„Kost.Proben“
und Konzerte

31. Westerholter
Sommerfest
40 Jahre und
kein Bisschen leiser


Sehnsucht nach Entscheidungen
BUNDESLIGA. Der 31. August ist im europäischen Fußball ein ganz besonderes Datum. Dann wird nämlich endlich das Fenster des sommerlichen Transfermarktes geschlossen. Und erst dann, aber auch wirklich erst dann können alle Beteiligten durchatmen: Vereine, Spieler – und auch die Fans, denen das immer grotesker werdende Wechsel-Theater mittlerweile gehörig auf die Nerven geht.
Wobei es bei Borussia Dortmund im Vergleich zu anderen Bundesliga-Clubs in dieser Hinsicht noch relativ beschaulich zugeht. Zwar gab es (Stand: Donnerstagnachmittag) auch bei den Borussen noch diverse Personal-Fragezeichen, die mit Großkreutz, Leitner und Blaszczykowski in erster Linie allerdings Spieler betrafen bzw. betreffen, die von Trainer Thomas Tuchel bislang ohnehin kaum bzw. gar nicht berücksichtigt worden sind. Insofern hätte es mehr eine emotionale als sportliche Wirkung, wenn ein „Urgestein“ wie Kevin Großkreutz den BVB tatsächlich verlassen sollte.
Sportlich ist der BVB, zumindest was die Bundesliga betrifft (das Europa-League-Quali-Spiel gegen Odds BK war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet), voll auf Kurs, mehr noch: Nach zwei Spieltagen grüßt der BVB mit der makellosen Bilanz von sechs Punkten und 8:0 Toren von der Tabellenspitze. 4:0 gegen Gladbach, 4:0 in Ingolstadt, zwischenzeitlich der kuriose 4:3-Sieg nach 0:3-Rückstand bei Odds BK. – unter vier Toren machte es der BVB in diesen Spielen nicht. Der Wechsel von Jürgen Klopp zu Thomas Tuchel scheint erstaunlich schnell funktioniert zu haben, sodass der BVB nun in den Verdacht gerät, in dieser Saison erster (und einziger?) ernsthafter Bayern-Jäger sein zu können. ...Mehr 

Das blaue Original
AKTION. Frischer, moderner, übersichtlicher: Die „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Kreis Recklinghausen & Umgebung“(Foto) ist wieder da - diesmal rundumerneuert und mit vielen Überraschungen im Gepäck. Die überarbeitete Neuauflage des beliebten Gastro- und Freizeitführers enthält so viele 2für1- und Wert-Gutscheine, wie nie zuvor. Somit können sich Genießer auf noch schönere Entdeckungsreisen durch die Region freuen.
Die „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Kreis Recklinghausen & Umgebung“ enthält 154 hochwertige Gutscheine aus den Bereichen Gastronomie, Wellness, Freizeit, Kultur und Shopping. Restaurants spendieren zum Beispiel das zweite Hauptgericht, beim Wellness bekommt der Partner die Massage geschenkt oder im Freizeitpark ist der zweite Eintritt gratis. Neu in diesem Jahr: Einige Teilnehmer im Buch bieten nun bis zu drei hochwertige Gutscheine an. Damit können die Kunden ihr Lieblingsrestaurant oder ihre Lieblingsfreizeiteinrichtung gleich mehrfach besuchen. Außerdem ist auf jedem Gutschein der maximale Sparwert vermerkt.
Erhältlich ist das neue Gutscheinbuch ab sofort zu einem Preis von 16,95 Euro.