Kurier
 Kreis-Ausgabe
16.09.2017



Veranstaltungsmagazin
Hertener Blumenmarkt






Sonderausgabe

360 Grad Vest
Herbst/Winter 2017

 
 

 
Bundesliga-Start



Ratgeber Gesundheit


   
33 Jahre
  Kurier zum Sonntag
 


 
360 Grad Vest



Sonderausgabe

Haus & Garten


 

Sonderausgabe     
Auto-Frühling
    



Sonderausgabe

Ratgeber Gesundheit



 
Sonderausgabe

360 Grad Vest



Sonderausgabe

Ratgeber Gesundheit
   
 


Sonderausgabe

Fußball-EM 2016



Sonderausgabe

360 Grad Vest



Sonderausgabe

Haus & Garten






 


Den Blick gen Himmel gerichtet
VERANSTALTUNG. Am Samstag, 23. September, wird auf der Halde Hoheward der Blick gen Himmel gerichtet. „1.000 Sterne“ heißt die Veranstaltung der Stadt Recklinghausen – in Anlehnung an das 1.000-jährige Stadtjubiläum –, die mit Informationen über das Firmament, Teleskop-Beobachtungen und Live-Musik aufwartet.
Los geht es um 17.30 Uhr, das offizielle Programm startet um 18 Uhr. Dann sind die Teleskope, die unter fachlicher Anleitung eigenständig von den Teilnehmern genutzt werden können, im Einsatz und zeigen die Sonne einmal aus einem anderen Blickwinkel. Etwa um 18.20 Uhr wartet dann der erste von vier kurzen Vorträgen von Burkard Steinrücken, dem Leiter der Westfälischen Volkssternwarte in Recklinghausen. „Thematisch geht es zum Beispiel um die Tag-Nacht-Gleiche, die an diesem Tag stattfindet, oder um die Himmelsfarben über Hoheward“, erklärt Steinrücken. „Die Vorträge dauern jeweils etwa zehn bis 20 Minuten und stehen immer im direkten Zusammenhang zu dem, was wir hoffentlich an diesem Abend sehen werden.“
Zwischen den Kurzvorträgen gibt es Musik. Außerdem darf bei einem astronomischen Abend auch die Beobachtung des Sonnenuntergangs nicht fehlen, der für diesen Tag um 19.26 Uhr angekündigt ist. „Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter und freie Sicht“, sagt Recklinghausens Beigeordnete Ekkehard Grunwald.
Der Eintritt beträgt fünf Euro pro Person inklusive einer Bratwurst und einem Getränk. Tickets gibt es im Internet unter www.imVorverkauf.de. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung allerdings nicht statt. Gekaufte Tickets würden dann aber erstattet. / Foto: Stadt RE


„Diagnose Dicke Hose“
COMEDY. „Diagnose Dicke Hose“ heißt es am Mittwoch, 21. März 2018, um 20 Uhr in der Stadthalle Datteln, wenn der Meister der Parodien und Stand-Up Comedian Matze Knop erstmalig in der Stadthalle Datteln (Kolpingstr. 1) gastieren wird. Einst bescheidener Schwiegermutterliebling, jetzt „Master of Dicke Hose“, läutet Matze Knop in seinem aktuellen Programm charmant, ehrlich und gewohnt publikumsnah das Ende der übertriebenen Bescheidenheit ein:
„Warum klotzen, wenn man protzen kann? Ist doch nichts dabei, wenn wir ganz cool zeigen, was wir haben“. „Diagnose Dicke Hose“ ist eine Show-Therapie für Jung und Alt - für Männer und Frauen, die einfach mehr vom Leben wollen.
Selbstverständlich dürfen bei seinem Betriebsausflug der Praxisgemeinschaft bekannte Kollegen wie Kloppo, Ronaldo, der Kult-Kaiser, Supa Richie und andere Therapiewillige nicht fehlen.
Eintrittskarten gibt es ab Dienstag, 12. September, zum Preis von 25 Euro zuzüglich Gebühren unter der Ticket-Hotline ( 0209 - 1477999 oder im Internet unter www.imVorverkauf.de./ Foto: Stephan Pick


Eistanz und  atemberaubende Artistik
KULTUR. Ein Feuerwerk aus Eistanz und atemberaubender Zirkusartistik solle es werden. Präsentiert vom Kurier zum Sonntag zeigt der „Russian Circus on Ice“ am 27. Dezember im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen das Spektakel „Schneekönigin on Ice“. Schnellentschlossenen winkt jetzt ein exklusiver Frühbucherrabatt von zehn Prozent auf jede Eintrittskarte.
Mit der neu und eindrucksvoll inszenierten Eisshow „Schneekönigin on Ice“ nimmt der „Russian Circus on Ice“ das Publikum auf eine zauberhafte Reise in eine magische Märchenwelt mit. Die Geschichte ist eine der schönsten, bekanntesten sowie vielschichtigsten des berühmten dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen: Kai und Gerda sind die besten Freunde. Ihr Glück wäre ungetrübt, gäbe es nicht diesen zerbrochenen Zauberspiegel. Um ihren Freund zu retten, lässt sich Gerda auf eine Reise voller Hindernisse und Gefahren ein: Blumenzauberinnen, die Sommerprinzessin, eine Räuberbande, ein Rentier und die Schneekönigin höchst persönlich stellen sich ihr in den Weg. Das Wintermärchen nimmt Groß und Klein mit auf eine abenteuerliche Reise, an deren Ende dank der Kraft der Freundschaft, Tapferkeit und Liebe alle Gefahren überwunden werden können.
Die aktuelle Produktion „Schneekönigin on Ice“ wurde auf zauberhafte Weise neu interpretiert und aufs Eis gebracht. Durch Luft-, Dreh- und Seilspringakrobatik, Clowns und Jongleuren auf Kufen wird die abenteuerliche Reise zu einem großen Spektakel für die ganze Familie.
Beginn der Show am 27. Dezember ist um 19.30 Uhr. Bis 30. September winkt den Kurier-Leserinnen und -Lesern ein exklusiver Frühbucherrabatt von zehn Prozent auf jede Eintrittskarte. Die Tickets gibt es unter www.imVorverkauf.de sowie unter ( (0209) 14 77 999. / Foto: agenda production International GmbH



Elf Jahre „NachtSchnittchen“
KULTUR. Elf Jahre NachtSchnittchen - ein in der Region einmaliger Erfolg, mit dem keiner gerechnet hatte, als die erste Show im September 2006 über die Bühne ging. Mittlerweile blickt das regionale Showkonzept für Comedy, Musik und Kleinkunst auf über 110 fast immer ausverkaufte Veranstaltungen zurück. Zum Best-of treffen sich die herausragenden Künstler der Kleinkunstreihe am Donnerstag, 5. Oktober, um 20 Uhr in der Stadthalle Datteln (Kolpingstraße 1).
Auf Einladung des Kulturbüros und wie immer in Zusammenarbeit mit Moderator Helmut Sanftenschneider wird an diesem Abend der Dattelner Kleinkunstpreis verliehen. Alle Besucher stimmen über den Gewinner des Preises ab, der mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen mit einem Geldbetrag dotiert ist.
Wie in den Vorjahren stehen aus dem Fernsehen bekannte Künstler zur Wahl, die bereits verschiedenste Kleinkunst- und Kabarett-Preise gewonnen haben und bei den monatlichen NachtSchnittchen in der Friedenskirche für Begeisterung sorgten: So treten mit der schlagfertigen Kabarettistin De Frau Kühne - mit regelmäßigen Auftritten im Kölner Karneval und Gewinnerin des bekannten Paulaner Solos 2016 -, dem Comedian Johannes Flöck - u.a. Gewinner des NDR Comedy Contestes 2014 - und dem Comedy-Zauberer Peter Löhmann mit seinem komischen Akzent und humorvollen Geschichten hochklassige Künstler auf.
Freuen dürfen sich die Besucher auch auf einen Special Guest, der nicht gewählt werden kann: So ist es gelungen, den bekannten Wortakrobaten Kai Magnus Sting zu verpflichten. Der aus Fernsehsendungen wie den „Mitternachtsspitzen“ bekannte Künstler hat bereits mehrere Publikumspreise wie z. B.. bei Tegtmeiers Erben erhalten und überzeugt mit Kabarett vom Allerfeinsten.
Karten gibt es zum Preis von 17 Euro zuzüglich Gebühren unter der Ticket-Hotline ( 0209-1477999 oder www.imVorverkauf.de. / Foto: Kulturbüro


Folksongs nach Ansage

HERTEN. Nur mit ihren Stimmen schaffen die fünf Männer von „amarcord“ eine besondere Atmosphäre im Raum. Am Sonntag, 10. September, ist das Ensemble um 11 Uhr im Rahmen der Hertener Schlosskonzerte im Schloss Herten zu hören. Das Konzert mit anschließendem „After Concert Talk“ wird vom WDR aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt auf WDR 3 gesendet.
Das 1992 gegründete Ensemble „amarcord“ ist seit Jahren eine renommierte Größe in der A-cappella-Szene. Das Programm in Herten umfasst Werke von weltberühmten Komponisten wie Robert Schumann und Leoš Janácek. Im zweiten Teil des Konzertes können die Zuhörer sehr gespannt sein auf das Repertoire des Ensembles, wenn auf dem Programm steht: Folksongs nach Ansage.
Direkt nach dem Konzert wird das Gesangsensemble im angrenzenden Barocksaal in einem Künstlergespräch, dem „After Concert Talk“, befragt. Moderatorin Ulrike Froleyks vom WDR führt in lockerer Atmosphäre ein Interview. Die Konzertbesucher können live dabei sein und dann natürlich auch die eine oder andere Frage stellen.
Schon oft wurde das Ensemble mit internationalen Preisen ausgezeichnet. So gewannen die Künstler unter anderem den internationalen Chorwettbewerb in Tolosa (Spanien) und die 1. Chorolympiade in Linz (Österreich). Seit 1997 veranstaltet „amarcord“ selbst ein A-cappella-Festival, bei dem viele international bekannte Ensembles auftreten.
Der Eintrittspreis für das Konzert beträgt 16 Euro. Kinder bis zu 14 Jahren haben freien Eintritt. Der „After Concert Talk“ ist inbegriffen. Die Karten sind in der Geschäftsstelle der Musikschule Herten, Konrad-Adenauer-Straße 23, erhältlich. Kartenreservierungen für das Konzert sind unter ( (0 23 66) 30 35 17 möglich. / Foto: Martin Jehnichen


„Heimat shoppen“
EINZELHANDEL. Mehr als 1.700 Händler, Gastronomen und Dienstleister aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region beteiligen sich am 8. und 9. September an der Aktion „Heimat shoppen“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Gemeinsam mit den Handelsverbänden NRW Westfalen-Münsterland sowie Westfalen West und mit Unterstützung der Sparkassen wirbt die IHK in 29 Städten und Gemeinden dafür, die Angebote der Händler, Gastronomen und Dienstleister am eigenen Wohnort zu nutzen.
„Ohne den Handel würden unsere Innenstädte nicht mehr als lebendige Treffpunkte funktionieren“, stellt IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer klar. Attraktive Innenstädte seien zudem entscheidend für die Anziehungskraft als Wirtschaftsstandort insgesamt und damit ein wichtiger Faktor im Wettbewerb der Regionen um Fachkräfte und Unternehmen. Im Vergleich zum vergangenen Jahr hat sich die Zahl der Standorte, an denen „Heimat shoppen“ nun stattfindet, nahezu verdoppelt. Im Kreis beteiligen sich Castrop-Rauxel, Datteln, Gladbeck, Haltern am See, Herten-Langenbochum, -Innenstadt und -Westerholt sowie Oer-Erkenschwick, das Recklinghäuser Westquartier und Waltrop an der Aktion.
Weitere Informationen im Internet unter www.heimat-shoppen.de. / Foto: IHK


Turbulente Komödien und berühmte Namen

RECKLINGHAUSEN. Mehr als 100 Theater- und Konzertveranstaltungen hat das städtische Kulturprogramm Kultur Kommt in der Saison 2017/18 zu bieten. Jetzt ist das kostenlose Spielzeitheft erschienen, das auf 120 Seiten ausführliche Informationen zu allen Angeboten bietet.
Jede Menge spritzige und turbulente Komödien gibt es in gleich zwei Reihen im Ruhrfestspielhaus und im Bürgerhaus Süd. Hier stehen viele prominente Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne.
Auch bei den Schauspielen finden sich berühmte Namen. Das renommierte Berliner Renaissance Theater gastiert mit dem Stück „Entartete Kunst“. Es dreht sich um den Fall des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt und ist mit dem Burgschauspieler Udo Samel, dem Ex-„Tatort“-Kommissar Boris Aljinovic, Anika Mauer und Ralph Morgenstern besetzt. Katharina Thalbach hat Tennessee Williams‘ weltberühmten Theaterklassiker „Die Glasmenagerie“ neu in Szene gesetzt und mit ihrer Tochter Anna und ihrer Enkelin Nellie in den Hauptrollen besetzt. Drei weitere Stücke sind in der intimen Atmosphäre der Hinterbühne des Ruhrfestspielhauses zu erleben: Friedrich Dürrenmatts Komödie „Die Physiker“, Henrik Ibsens zum modernen Klassiker gewordenes Schauspiel „Nora“ und das schräg-humorvolle Stück „Die Känguru-Chroniken“ nach dem gleichnamigen Kultbuch von Marc-Uwe Kling.
Im Musiktheaterbereich sind internationale Gastspiele zu sehen und zu hören. Carl Zellers kurzweilige Operette „Der Vogelhändler“ gastiert in einer Inszenierung des Thalia-Theaters Wien in Recklinghausen. Die große Operngala der Compagnia d’Opera Italiano aus Mailand bringt weltbekannte Arien auf die Bühne. Und in der Vorweihnachtszeit ist das stimmungsvolle Ballett „Der Nussknacker“ nach der Musik von Peter Tschaikowsky zu sehen.
In Tanz, Musik und Gesang zeigt die Show „Irish Christmas“ die traditionellen Bräuche der Iren zur Weihnacht. Das weltweite Erfolgsmusical „Buddy – Die Buddy Holly Story“ ist in einer mitreißenden Inszenierung des Westfälischen Landestheaters zu erleben. Und auch das Kammerkonzertprogramm präsentiert sich mit drei Reihen sowie den After-Work-Konzerten der Neuen Philharmonie Westfalen facettenreich.
Wortgewaltig zeigt sich das Kabarettprogramm mit populären Künstlern wie unter anderem Frank Goosen, Fritz Eckenga, Jürgen Becker, Gerburg Jahnke, Margie Kinsky und Bill Mockridge. Nicht zuletzt gibt es viele Chor-, Orgel- und Stadtteilkonzerte, Kleinkunstabende und ein buntes Programm für Kinder.
Das Programmheft Kultur Kommt ist ab sofort bei der Stadt im Willy-Brandt-Haus am Herzogswall 17 und im Stadthaus A am Rathausplatz sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Das Heft kann auch kostenlos unter ( (02361) 50-1958 angefordert werden. Online gibt es das Heft unter www.recklinghausen.de/kulturtermine. Der Kartenverkauf läuft. / Foto: Volker Beushausen


Das Beste im GOP erleben
KULTUR. In den vergangenen 25 Jahren gab es immer wieder Künstler auf den Bühnen des GOP Varieté-Theaters Essen, die Publikum, Regisseure und Kollegen gleichermaßen begeisterten. Mit „Simply the best“ – „Einfach das Beste“ – vereint das GOP diese jetzt in einer Show – vom schrägen Vogel bis zum Alphatier, zu sehen noch bis 19. September. Der Kurier zum Sonntag verlost vier Eintrittskarten-Gutscheine für jeweils zwei Personen für die Show.
Für „Simply the best“ hat das GOP die Crème de la crème zusammen mit den überraschendsten Newcomer-Stars des Varieté eingeladen. Akrobatik und Comedy sind dabei zu sehen. Das Ganze wird präsentiert von Publikumslieblingen aus der Sparte „Comedy, Spaß und Blödelei“: La Signora Carmela de Feo und Sascha Korf, die sich im GOP Varieté-Theater die Spielzeit teilen – charmant, verrückt und komisch.
Die Show ist noch bis 10. September im GOP Varieté-Theater Essen, Rottstraße 30, zu sehen. Vorstellungen finden mittwochs bis freitags um 20 Uhr, samstags um 18 und 21 Uhr und sonntags um 14 und 17 Uhr statt. Karten gibt es zum Preis von 26 bis 39 Euro unter ( (0201) 247 93 93 oder online unter www.variete.de.
In den Sommerferien lädt das GOP außerdem je ein Kind bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen kostenlos in die Abendvorstellungen von „Simply the best“ (bis 29. August) ein. Reservierungen mit dem Stichwort „Kids Für Nix“ ebenfalls unter www.variete.de oder ( (0201) 247 93 93.

Verlosung: Der Kurier zum Sonntag verlost vier Eintrittskarten-Gutscheine für jeweils zwei Personen für „Simply the best“. Wer gewinnen möchte, muss lediglich eine Postkarte an den Kurier zum Sonntag, Steinstraße 14, in 45657 Recklinghausen oder eine E-Mail an verlosungen@kurier-zum-sonntag.de schicken. In beiden Fällen lautet das Stichwort „GOP“. Bitte Telefonnummer nicht vergessen. Teilnahmeschluss ist der 18. August. Teilnahme ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. / Foto: GOP Varieté-Theater


„Ich kann Futschikato“
HERTEN. Kulturliebende in Herten kennen diesen Namen: „7nach8“. Aber auch aus der ganzen Region kommen Gäste für die Veranstaltungen der Kleinkunstreihe nach Herten. Die Rotunde im Glashaus bietet ab Ende August wieder eine Kulisse für Comedy, Musik und vielfältiges Kabarett. Das Programmheft liegt ab sofort in allen bekannten öffentlichen Einrichtungen aus.
Die erste Veranstaltung im Rahmen des „7nach8“-Programms findet zugunsten des Frauenhauses in Herten statt. Die Kabarettistin Tina Häussermann zeigt unter dem Titel „Futschikato“, wie Frauen mit den alltäglichen Hürden des Lebens und der Wut umgehen. Sie bietet nicht nur Kabarett, sondern bindet auch Musik und Selbstverteidigung in ihr Programm ein. „Das Frauenhaus in Herten ist auf Spenden angewiesen, da es keine Förderung vom Land NRW erhält. Daher freue ich mich, dass der Erlös dieses Abends an das Frauenhaus geht“, so Gleichstellungsbeauftragte Maresa Kallmeier.
Bis Mai findet einmal im Monat am Donnerstag eine Veranstaltung im Glashaus statt. „Wir starten immer um Punkt sieben nach acht. Das hat sich wirklich so durchgesetzt“, sagt Bettina Hahn vom Kulturbüro. „Es ist wichtig für Herten, dass hier was passiert. Deshalb unterstützen wir schon seit Beginn die lebendige Kultur in Herten“, so Wilhelm Uhlenbruch von der Volksbank Ruhr Mitte.
Am 28. September kommen Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „Blözinger“ nach Herten. Nur mit Mimik und Gestik nehmen sie die Gäste mit in die Welt zweier Brüder, die bei einer Fahrt in einem imaginären Auto so einiges über den anderen erfahren.
Das „Neue Globe Theater“ zeigt am 19. Oktober ein Kabarett-Theaterstück unter dem Titel „Indien – eine Schnitzeljagd durch die deutsche Provinz“. Am 23. November räumt die Stand-up-Comedian Senay Duzcu mit deutschen und türkischen Vorurteilen auf und nimmt beide Nationen auf die Schüppe. Ihr Motto: „Lachen braucht keinen Dolmetscher“. In der Weihnachtsshow am 21. Dezember zeigt Carmela de Feo in der Rolle ihrer Bühnenfigur „La Signora“, wie Christkind und Co. Weihnachten erleben und macht sich dann mit dem Akkordeon auf den Weg, um das Weihnachtsfest zu retten.
Weitere Veranstaltungen im Jahr 2018:
> 11. Januar: Rene Steinberg, „Irres ist menschlich“ – Selbstironie für alle
> 15. Februar: Lars Reichow – „Lust“
> 8. März: Nachtschnittchen „Madames“, Sandra Da Vina, Mademoiselle Mirabelle, Tina Häussermann und Dagmar Schönleber
> 19. und 20. April: Bullemänner, „SCHMACHT“ – Ein satter Abend
> Zum Abschluss der Saison zeigen die zwei Musikclowns Stenzel & Kivits eine Comedy-Show mit viel Jazz, Pop und Folklore.
Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen: Glashaus Herten, Hermannstraße 16, ( (0 23 66) 30 32 32, RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, ( (0 23 66) 18 11 60, www.proticket.de (gebührenpflichtig). Das Parkhaus „Rathausgalerie“ ist bei der Veranstaltung bis 0 Uhr gebührenpflichtig geöffnet. / Foto: Stadt herten


Einfach das Beste
KULTUR. In den vergangenen 25 Jahren gab es immer wieder Künstler auf den Bühnen des GOP Varieté-Theaters Essen, die Publikum, Regisseure und Kollegen gleichermaßen begeisterten. Mit „Simply the best“ – „Einfach das Beste“ – vereint das GOP diese jetzt in einer Show – vom schrägen Vogel bis zum Alphatier, zu sehen vom 20. Juli bis 19. September. Für „Simply the best“ hat das GOP die Créme de la Créme zusammen mit den überraschendsten Newcomer- Stars des Varieté eingeladen. Akrobatik und Comedy sind dabei zu sehen. Das Ganze wird präsentiert von Publikumslieblingen aus der Sparte „Comedy, Spaß und Blödelei“: La Signora Carmela de Feo und Sascha Korf, die sich im GOP Varieté-Theater die Spielzeit teilen – charmant, verrückt und komisch. Die Show ist vom 20. Juli bis 10. September im GOP Varieté- Theater Essen, Rottstraße 30, zu sehen. Vorstellungen finden mittwochs bis freitags um 20 Uhr, samstags um 18 und 21 Uhr und sonntags um 14 und 17 Uhr statt. Karten gibt es zum Preis von 26 bis 39 Euro unter ?? (0201) 247 93 93 oder im Internet unter www.variete. de. In den Sommerferien lädt das GOP außerdem je ein Kind bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen kostenlos in die Abendvorstellungen von „Simply the best“ (bis 29. August) ein. Reservierungen mit dem Stichwort „Kids Für Nix“ ebenfalls unter www.variete. de oder ?? (0201) 247 93 93. —FOTO: GOP VARIETÉ-THEATER   


Männer sind Menschen
MARL. „Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich“, so heißt es in einem Song von Herbert Grönemeyer. Damit die „Herren der Schöpfung“ aufs Normalmaß zurück gestutzt werden, dafür sorgen die Mitglieder des Marler Theaterensembles L@mpenfieber mit einer Komödie, die am Samstag, 16. September (15 Uhr), auf der Bühne des Marler Theaters gespielt wird. „Männer sind auch nur Menschen“, so lautet der Titel des Stückes, mit dem ein Angriff auf die Lachmuskeln gestartet werden soll. Es geht zunächst einmal um ganz viel Beziehungsstress zwischen einer charmanten, jedoch frustrierten Ehefrau und ihrem arbeitswütigen, Akten liebenden Bürohengst und Ehemann. Hinzu kommt ihre witzig-schlagfertige, gekonnt Strippen ziehende Haushälterin, ein vermeintlicher Frauenversteher mitsamt äußerst eifersüchtiger Ehefrau, sowie einer hilfsbereiten Nachbarin mit Verführungskünsten. Für zusätzliche Verwirrung sorgen eine liebestolle Chefin, die ein Auge auf ihren wehrlosen Angestellten geworfen hat, und ein eingebildeter, Shakespeare liebender Staatsschauspieler mit Sprachfehler. Bereits seit neun Monaten probt das Marler Ensemble wöchentlich mit einem Höchstmaß an Begeisterung, Spielwitz, Kreativität und Teamgeist unter der bewährten Anleitung von „Urgestein“ Barbara Gardhoff, die seit 1988 dabei ist, an seinem diesjährigen Stück. Wer vermutet in einem solch vornehmen Ambiente auch Champagner, Damenunterwäsche, eine Handfeuerwaffe, Handschellen und eine Peitsche? FOTO: L@  




Godoj und The Royal Squeeze Box rocken
MUSIKNACHT. Als Konzert-Erlebnis der Extraklasse ist seit vielen Jahren die Dattelner Musik-Nacht bekannt. Auch die 2017er Auflage steht nunmehr fest und hat es in sich: So gibt es in diesem Jahr eine komplett akustische Musik-Party mit hochklassigen Künstlern. Auf Einladung des Kulturbüros werden Thomas Godoj und The Royal Squeeze Box am Freitag, 15. Dezember, um 20 Uhr in der Stadthalle Datteln (Kolpingstr. 1) gastieren.
Eröffnet wird der Konzertabend von The Royal Squeeze Box. Mit zwei Stimmen und einem Akkordeon ersetzt das im In- und Ausland bekannte Duo - das bereits vor zwei Jahren bei der Musik-Nacht begeisterte - eine komplette Rockband und präsentiert ausschließlich die größten Hits von Queen und Mr. Mercury. Mit ihrer großen Show auf kleinstem Raum ist The Royal Squeeze Box ein absoluter Kultur-Tipp!
Ganz besonders freut sich das Kulturbüro, dass es gelungen ist, Thomas Godoj erstmalig für ein Konzert in der Dattelner Stadthalle zu gewinnen. So macht der Recklinghäuser Top-Musiker Ende des Jahres die Verstärker aus und geht auf Akustik-Tour. Im Rahmen seiner „V’stärker aus!“-Tour 2017 wird er seinen einzigen Ruhrgebiets-Auftritt und Tour-Start in Datteln präsentieren.
Godojs Ausnahmestimme und fesselnde Bühnenpräsenz wird nur von zwei Gitarristen begleitet. Sie präsentieren vollkommen neue Versionen seiner Klassiker wie „Helden gesucht“, „Dächer einer ganzen Stadt“ oder „Männer sind so“ und Songs von seinem jüngsten Album „Mundwerk“. Godoj pur - ohne überflüssige Showeffekte mit echten Herzblutmusikern: Im Zentrum steht immer Godojs warme und kraftvolle Stimme.
Mit jährlichen Tourneen seit 2008 erspielte sich Godoj eine der treuesten Fangemeinden Europas. 2014 und 2016 finanzierten ihm die eigenen Fans seine Albumproduktionen in Rekordzeit und Rekordsummen. Seine Crowdfundingziele wurden innerhalb von Stunden erreicht. Mit Projektsummen von über 330.000 Euro ist er Europas erfolgreichster Musiker bei Startnext.
Als besondere Abrundung der akustischen Musik-Nacht werden die grandiosen Stimmen im Einklang zur Musik mit einer besonderen Lichtgestaltung in Szene gesetzt. Hier konnte erneut der Künstler Jörg Rost, der vielen Besuchern noch bestens von der Ruhr.2010-Woche mit dem hochgelobten Ray-Wilson-Konzert in Erinnerung ist, für die Lichtillumination gewonnen werden.
Eintrittskarten gibt es ab sofort zum Preis von 25 Euro zuzüglich Gebühren unter der Ticket-Hotline ( 0209 - 14 77 999 oder im Internet unter www.imVorverkauf.de. / Foto: ulia Scheibeck
 


Ehrenpreis an Markus Krebs
KUNST. Elf Jahre NachtSchnittchen – ein in der Region einmaliger Erfolg, mit dem keiner gerechnet hatte, als die erste Show im September 2006 über die Bühne ging. Mittlerweile blickt das Showkonzept für Comedy, Musik und Kleinkunst auf über 110 fast immer ausverkaufte Veranstaltungen zurück. Zum Best-of treffen sich die herausragenden Künstler der Kleinkunstreihe am Donnerstag, 5. Oktober, um 20 Uhr in der Stadthalle Datteln (Kolpingstraße 1). Auf Einladung des Kulturbüros und wie immer in enger Zusammenarbeit mit Moderator Helmut Sanftenschneider werden an diesem Abend erstmalig zwei Dattelner Kleinkunstpreise verliehen.
Den Ehrenpreis Dattelner NachtSchnittchen 2017 erhält der Comedian Markus Krebs als eines der bundesweit bekannten Aushängeschilder des Ruhrgebietes - bodenständig, authentisch und mit unschlagbarem Humor. Über den weiteren Gewinner, der mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen mit einem Geldbetrag dotiert ist, stimmen wieder alle Besucher ab.
Wie in den Vorjahren stehen aus dem Fernsehen bekannte Künstler zur Wahl, die bereits diverse Kleinkunst- und Kabarett-Preise gewonnen haben und bei den monatlichen NachtSchnittchen in der Friedenskirche für Begeisterung sorgten: So treten mit der schlagfertigen Kabarettistin De Frau Kühne – mit regelmäßigen Auftritten im Kölner Karneval und Gewinnerin des bekannten Paulaner Solos 2016 –, dem Comedian Johannes Flöck - u.a. Gewinner des NDR Comedy Contestes 2014 und stetiger Gast in TV-Shows - und dem Comedy-Zauberer Peter Löhmann mit seinem komischen Akzent und humorvollen Geschichten hochklassige Künstler auf.
Eintrittskarten gibt es zum Preis von 17 Euro zuzüglich Gebühren unter der Ticket-Hotline ( 0209 - 14 77 999 oder unter www.imVorverkauf.de.  / Foto: Steffi Sauer



„Nie wieder vielleicht“
KULTUR. Die Bühnenprogramme von Jutta Wübbe sind Kult. Ihr treues Publikum liebt ihre zeitlose Kunstfigur Marlene Jaschke gerade auch für ihre kleinen menschlichen Schwächen. „Nie wieder vielleicht“ heißt die neue Produktion, die die durch ihre legendären Auftritte in der NDR „Schmidt-Mitternachtsshow“ bekannte Komikerin am Montag, 20. November, um 20 Uhr in der Stadthalle Datteln (Kolpingstr. 1) vorstellen wird. In der kleinen Welt von Marlene Jaschke ist einiges in Bewegung geraten: Wird der neue ausländische Investor die Chefsekretärin Frau Jaschke übernehmen? Wie entwickelt sich das erste wirkliche Rendezvous mit ihrem Arbeitskollegen Siegfried Tramstedt? Pflegt Freundin Hannelore noch immer ihre Lebenskrise? Wir sind neugierig und freuen uns auf eine Künstlerin, die bei ihren bisherigen Auftritten in Datteln für Begeisterung sorgte. Eintrittskarten gibt es ab sofort zum Preis von 26 Euro zuzüglich Gebühren unter der Ticket-Hotline: ( 0209 - 1477999 oder im Internet unter www.imVorverkauf.de.  —Foto: Kulturbüro
 

Die Highlights der klassischen Musik
KULTUR. Als „Klassik-Konzert der Extraklasse“ bezeichnen es Experten: Die „Nacht der 5 Tenöre“ gastiert am 4. Januar 2018 im Ruhrfestspielhaus. Für Leser des Kurier zum Sonntag gibt es jetzt einen Frühbucherrabatt von 10 Prozent auf die Karten.
Seit nunmehr 15 Jahre begeistern diese Konzerte viele treue Fans bundesweit. Tausende Besucher kommen aus aller Welt, um ein solches Konzert zu sehen und vor allem, um diese einzigartigen Stimmen zu hören. Denn: Diese gehören zu fünf stimmgewaltigen Tenören, die sonst in den renommiertesten Opernhäusern der Welt auf der Bühne stehen, für „Die Nacht der 5 Tenöre“ jedoch regelmäßig zusammenkommen, um in Begleitung eines Sinfonieorchesters ihr Publikum mit den bekanntesten Klassik-Highlights zu verzaubern.
Die Namen, die hinter diesem Programm stehen, sind jedem Opernkenner alles andere als fremd: Vincenzo Sanso, Luigi Frattola, Orfeo Zanetti, Stoyan Daskalov und Georgi Dinev. Begleitet werden sie dabei vom renommierten „Plovdiv Symphonic Orchestra“ unter der Leitung des international gefeierten Dirigenten Nayden Todorov.
Das Orchester wurde 1997 gegründet und kann mittlerweile auf über 700 Live-Auftritte allein in Europa zurückblicken. Der Schwerpunkt des Repertoires liegt dabei auf Arien bekannter Opern wie beispielsweise aus „Aida“, „Nabucco“, „Tosca“, „Carmen“ und „La Traviata“ oder auch aus Operetten wie „Der Zigeunerbaron“.
Die Karten sind ab sofort in allen Geschäftsstellen unserer Dienstleistungspartner erhältlich (siehe Infokasten). Die Rabattaktion läuft bis zum 31. Mai.
Hier gibt es Tickets:
– RZ-Ticketcenter, Breite Straße 4, Recklinghausen
– RZ Süd, Bochumer Str. 140a, Recklinghausen
– Marler Zeitung, Kampstr. 84b, Marl
– Hertener Allgemeine, Hermannstr. 24, Herten
– Stimberg Zeitung, Stimbergstr. 115, Oer-Erkenschwick
– Dattelner Morgenpost, Hohe Straße 20, Datteln
– Waltroper Zeitung, Dortmunder Str. 20, Waltrop


„Glücksritter … vom Pech verfolgt“
KULTUR. Nun ist der Vorverkauf für das brandneue Programm von Top-Comedian Paul Panzer endgültig bestätigt und noch eine gute Nachricht folgt: „Glücksritter … vom Pech verfolgt!“ heißt es nunmehr an drei Vorpremieren-Abenden (und nicht wie bisher bekannt an einem Abend) in der Stadthalle Datteln (Kolpingstr. 1): am Freitag (8.9.) und Samstag (9.9.) um jeweils 20 Uhr sowie am Sonntag (10.9) um 18 Uhr.
Die Inhalte seines mittlerweile sechsten Live-Programms sind noch nicht bekannt. Unterhält uns Deutschlands schrägster Komiker auch mit Neuigkeiten über seine „Familienbande“ Hilde, Susaska und Bolle? Alle Besucher/-innen dürfen neugierig sein - aber „rrrichtiiig“ ist ganz sicher: Lachfalten sind garantiert.
Tickets gibt es ab sofort unter der Hotline ( 0209 - 14 77 999 oder ab 3. April im Internet unter www.imVorverkauf.de.  / Foto: Kulturbüro Datteln