360 Grad VestHerbst/Winter 201360 Grad Vest
Herbst/Winter 2018



Sonderausgabe
Ratgeber Gesundheit



 Sonderausgabe
WM 2018


 Sonderausgabe Haus & Garten Sonderausgabe Haus & Garten
360 Grad Vest
Frühjahr/Sommer 2018



 
Sonderausgabe
Haus & Garten


 
Sonderausgabe
Ratgeber Gesundheit


 

Schule aus...Was nun?
MACH DEIN DING!



 
 Ratgeber Gesundheit



360 Grad Vest
Herbst/Winter 2017

 
 

 
Bundesliga-Start



Ratgeber Gesundheit


   
33 Jahre
  Kurier zum Sonntag
 


 
360 Grad Vest



Sonderausgabe

Haus & Garten


 

Sonderausgabe     
Auto-Frühling
    



Sonderausgabe

Ratgeber Gesundheit



 
Sonderausgabe

360 Grad Vest



Sonderausgabe

Ratgeber Gesundheit
   
 


Sonderausgabe

Fußball-EM 2016



Sonderausgabe

360 Grad Vest



Sonderausgabe

Haus & Garten




Kurier
 Kreis-Ausgabe
22.09.2018



Veranstaltungsmagazin
Hertener Blumenmarkt











 



Die Lebensqualität vor der Haustür verbessern
UMWELT. Grüne Energie erzeugen, die Artenvielfalt fördern oder Gemüse aus der Region anbauen – bei der ersten Klima Challenge Ruhr fördert der Regionalverband Ruhr (RVR) nachhaltige Ideen. Der Kreis Recklinghausen unterstützt die Klima Challenge als Partner und fungiert damit als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis.
Die Klima Challenge Ruhr richtet sich an Vereine, Belegschaften, Schulklassen, Freizeitgruppen, Nachbarschaftsnetzwerke und all diejenigen, die das Ruhrgebiet ein Stückchen grüner machen und die Lebensqualität vor ihrer Haustür verbessern wollen. Insgesamt stellt die Klimametropole Ruhr 2022 des RVR bis zu 50.000 Euro Fördergeld bereit.
Für die Förderung können sich zivilgesellschaftliche Vereinigungen, Organisationen und engagierte Bürger bis zum 16. Dezember online bewerben. Mögliche Projekteinreichungen könnten zum Beispiel sein: der Bau eines Solardaches auf einem Vereinsheim, eine Baumpflanzaktion auf einem Firmengelände oder die Anschaffung von Lasten-Rädern für das Quartier.
Wie viel Fördergeld jedes Projekt erhält, darum wird im Frühjahr 2019 gespielt – mit den Projektträgern und deren Unterstützern, die online für ihre Projekte Punkte sammeln können. Jeder, der auf www.ruhr2022.de klimafreundliche Maßnahmen aus seinem Alltag postet, sammelt Punkte für sein Lieblingsprojekt. Und die sind am Ende bares (Förder)Geld wert.
Weitere Informationen zur Klima Challenge Ruhr, den Förderbedingungen und Spielregeln gibt es unter www.ruhr2022.de. Dort können sich Interessierte auch bewerben. Wer noch Fragen hat, kann sich an Jutta Emming vom Kreis Recklinghausen wenden: telefonisch dienstags bis donnerstags unter ( (02361) 53-60 33 oder per E-Mail an j.emming@kreis-re.de. /Foto: pixabay.com/ jill111